Sonntag, 21. November 2010

Der Nadelkiller

Am ersten Tag kaufte Marion den grauen Plastik-Cabochon, dessen Fachname gerade im Hirn versunken ist.
Am zweiten Tag sprang sie die Kette auf einem Titel der Beadwork an.
Am dritten Tag klebte sie den Cabochon mit doppelseitigem Klebeband (die Angst vor einem der silbernen Rückbeschichtung aggressiv gesonnenen Kleber ließ sie zu dieser Maßnahme greifen) auf Stiff Stuff und umperlte ebendiesen.
Am dritten, vierten, fünften, ...... zehnten und elften Tag werkelte sie an dem Anhänger herum, der sich als nadelfressendes Monster entpuppte.
Als enorm arbeitverkürzende Maßnahme (AVM) erwies sich eine in der Vergangenheit gehäkelte Kette (Back to the roots!), der dann noch die kleinen Verziererlis verpasst wurden.
Puuuuuh, das war eine echte Herausforderung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen